Aktuelles

01.10.2015 |

Gemeinsam viel bewegen: MICOS tritt mit Zoar in die Pedale

Auch abseits der IT ein starkes Team: MICOS und Zoar. Das oberste Foto zeigt Frank Kirchner (links) und Horst Schnabel (rechts) von MICOS zusammen mit Zoar-Direktor Peter Kaiser (Mitte).

Im September hat das Evangelische Diakoniewerk Zoar die 1. Zoar-Radtour veranstaltet: Mitarbeiter, Beschäftigte, Bewohner, Geschäftspartner und Personen aus dem öffentlichen Leben traten zusammen in die Pedale, um zu zeigen, dass Bewegung verbindet und man gemeinsam viel schaffen kann.

 

An zwei Tagen legten die rund 80 Teilnehmer knapp 100 Kilometer durch die rheinlandpfälzische Landschaft zurück. Die inklusive Radtour für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung startete am Zoar-Standort Rockenhausen und fand am zweiten Tag in Kusel beim Zoar-Alten-und Pflegeheim Kusel ihren Abschluss – dort, wo 2017 die 2. Zoar-Radtour in Richtung Heidesheim beginnen wird. Fast alle Etappenziele waren Zoar-Standorte, an denen die Arbeit der Einrichtung vorgestellt wurde. So hatten die Teilnehmer im Verlauf der Radtour die Chance, das breite Angebot von Zoar als modernes, soziales Dienstleistungsunternehmen mit rund 1.500 Mitarbeitern kennenzulernen.

 

Als Beratungs- und Software-Partner hat MICOS das Event gesponsert und ist mitgeradelt. Die Radtour stand unter dem Zoar-Slogan „Gemeinsam viel bewegen“. Diese Aufschrift trugen auch die Trikots und bewarben so bei der Fahrt durch Städte, Dörfer und Gemeinden das Inklusionsprojekt. „Wir freuen uns, dass wir mit MICOS einen starken Partner haben, der uns im Tagesgeschäft in IT-Belangen den Rücken frei hält und der auch bei der Durchführung derartiger Großveranstaltungen tatkräftig dabei ist“, sagte Zoar-Direktor Peter Kaiser.





Audit Beruf und Familie